Themen-Kategorien
Schlagworte

Online Marketing als Neugeschäft: Social Media

Online Marketing - Schwerpunkt Social Media Marketing Manager

Online Marketing als Neugeschäft: Social Media

Vermutlich benötigte Zeit zum Lesen des Beitrages: 6 Minuten

In der Vergangenheit bin ich sowohl auf Kundenseite, als auch auf Agenturseite immer wieder entweder auf Agenturen oder auf Mitarbeiter gestoßen, die nur wenig Erfahrung im Online Marketing hatten. Daher scheint es nicht ungewöhnlich, dass Kreative und Agenturen teilweise viel Geschäft verloren oder aber immer mehr Kunden wegbrechen oder neue Partner für eine Zusammenarbeit suchen.

Dabei haben es meist die klassischen Full-Service-Agenturen besonders schwer. Nicht eingestellt auf die Arbeitsweise von Kreativen und SEM-Spezialisten, wird oft viel zu wenig für die entscheidenden Personen für die Online Marketing Positionen getan, oft werden keine unterstützenden Mitarbeiter eingestellt, keine Fortbildungen finanziert und im schlimmsten Fall schließen noch dazu ganz andere Personen Verträge mit den Kunden ab, die von der Online Marketing Materie meist nur gefährliches Halbwissen besitzen – wenn überhaupt. Schlimm ist dies besonders dann, wenn dem (später leidtragenden) Kunden etwas verkauft wird, was nicht realistisch ist. Hier rede ich von „Sie suchen sich die Keywords raus mit denen Sie ranken wollen“, „Sie können auf Facebook und Co. gerne verzichten, das spielt keine große Rolle“ oder aber „Wir bestücken Ihre Texte mit den richtigen Keywords und kurze Zeit später werden Sie erste Erfolge sehen“ und „Wir fassen Ihre Keywords in ein, zwei Texte zusammen. Das macht unsere Texterin für Sie, die hat darin Erfahrung!“. Hören Sie solche, oder ähnliche Sprüche aus Ihrer Agentur oder von Ihrem Ansprechpartner? Dann lassen Sie besser die Finger als Kunde von dieser Agentur. Solche Sätze sollte man als Agentur dem Kunden gegenüber niemals äußern, denn die würden die eigene Inkompetenz nur weiter untermauern.

Social Media Marketing Buchtipps

Im Folgenden erhalten Sie ein paar Lösungsansätze, wie der richtige Partner für eine Zusammenarbeit oder das richtige Personal gefunden und geschult werden kann, um mit den digitalen Medien und Möglichkeiten mitzuhalten.

Aufgrund dieser gesamten Vorerfahrung habe ich mich dazu entschieden eine kleine Serie der wichtigsten Positionen, die meiner Meinung nach in einer Agentur zu besetzen sind, zusammenzustellen. Heute geht es dabei um den Social Media Spezialisten.

So wird ein Mitarbeiter zum Social Media Manager für Ihr Online Marketing

Auch hier ist Fingerspitzengefühl der Personal-Entscheider gefragt. Eventuell testet man den eigenen Mitarbeiterstamm und führt interne Umfragen durch, welcher Mitarbeiter am geeignetsten für den Job erscheint. Weiter gilt es zu klassifizieren, wie diese Mitarbeiter am besten zu Online Marketing Spezialisten aufgebaut werden können und in welchen Marketing-Bereichen sie am ehesten „funktionieren“.
Mitarbeiter die privat „Facebook können“, bedeuten nicht automatisch, dass es dann mit dem Firmenaccount auf Facebook steil bergauf geht. Vielleicht glaubt man das ja kaum, aber selbst diese Meinung kursiert hin und wieder, in Unternehmen genau so wie in Agenturen, die noch am Anfang stehen.

Anforderungen an den Social Media Manager als Online Marketing Spezialist

Wenn es darum geht ein Job-Profil für einen guten Social Media Spezialisten zu schreiben, würde ich selbst folgende Punkte nennen:

  •  Der potentielle Kandidat besitzt Leidenschaft und ist in der Lage für das eigene Unternehmen, die eigene Dienstleistung oder die eigenen Produkte, diese Leidenschaft auch „zu Papier“ zu bringen. Er liebst Social Media in all seinen Facetten.
  • Er / Sie ist freundlich, geduldig und verantwortungsbewusst in der Kommunikation und im Umgang mit anderen. Sie passen auf die Stimmen aus der Community auf und reagieren adäquat darauf.
  • Ein passender Kandidat ist kreativ und Detail-orientiert. Dabei scheut dieser auch keine neuen Lösungsansätze und Aufgaben in seinem Arbeitsfeld.
  • Eine gewisse Erfahrung in der Online-Kommunikation sollte vorhanden sein, denn Social Media folgt eigenen Regeln. Dafür genügen eben heute nicht mehr die untrainierten Praktikanten, die mal ein bisschen Social Media machen sollen. Hierfür braucht man mittlerweile Profis die mit den Tools richtig umgehen können.
  • Ein Social Media Spezialist entsteht nicht über Nacht und wird nicht durch einen einzigen Kurs „geboren“. Es handelt sich hier wie bei allem um einen Prozess und ständiges Lernen und Wachsen.
  • Ein Grundinteresse in Blogs, Social Media, Online Marketing und mobiler Technologie sollte bereits selbst vorhanden sein.
  • Selbstzufriedenheit und zu große Überzeugung im eigenen Handeln sollte nicht vorhanden sein. Ist diese nämlich zu groß, hält es gerne vom ständigen Lernen, von der Teilnahme an Seminaren und Konferenzen und dem Austausch mit Gleichgesinnten gerne ab.
  • Der perfekte Social Media Manager ist mobil und flexibel. Der Newscycle heutzutage ist 24/7. Dies bedeutet, dass auch am Wochenende viel passieren kann, über das es sich zu tweeten lohnt oder was einen Facebook Post wert ist.
  • Man sollte keine Angst vor der Verletzung der eigenen Privatsphäre haben. Social Media bedeutet immer etwas preiszugeben. Um so mehr, wenn man als Spezialist dafür verantwortlich ist.
  • Der Social Media Manager ist resistent – gegen burnout und Überarbeitung. Viele in dieser Branche kommen auf Dauer nicht mit der Flut an Information zu jeder Uhrzeit klar.

Ganz egal, für welchen Kandidaten sie sich eventuell am Ende entscheiden, werfen Sie einen Blick auf dessen privates Facebook-Profil. Ist dieses Profil vertretbar für einen nach außen auftretenden Repräsentanten für Ihre Firma oder postet derjenige nur Fotos von jeder Feier an der er „erfolgreich“ teilgenommen hat? Auch hier kann der ein oder andere Kandidat für den Teil Social Media Marketing im Online Marketing Ihrer Agentur plötzlich keine Rolle mehr spielen.
Zudem sollte Ihnen bewusst sein, dass Online Marketing mal eben nicht einfach so gemacht ist und in einem kleinen Zeitfenster erledigt werden kann. Auch der kleine Teilbereich des Online Marketings, das Social Media Marketing, ist selbst in kleineren mittelständischen Unternehmen bereits mit einer Vollzeitstelle auf Dauer auszustatten. Seien Sie sich dessen bei der Auswahl des geeigneten Kandidaten bewusst. Dieser wird über kurz oder lang an einer bereits eingesetzten Position wegfallen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Personalentscheidung? Gerne bin ich bei der Beratung auch direkt in Ihrem Unternehmen behilflich.
No Comments

Post A Comment

Sie wollen mir schreiben? Gerne! Haben Sie Fragen oder Feedback zu diesem Artikel auf meiner Website? Wollen Sie bestimmte Themen genauer beleuchtet haben und mehr darüber erfahren? Sagen Sie mir, wie ich Sie unterstützen kann!