Themen-Kategorien
Schlagworte

Aus Alt mach Neu – Usability der LA Times Webseite

Verbesserung der Usability der LA Times Website

Aus Alt mach Neu – Usability der LA Times Webseite

Vermutlich benötigte Zeit zum Lesen des Beitrages: 6 Minuten

Aus Alt mach Neu – damit starte ich eine Serie in der ich Webseiten, die einem Relaunch unterzogen werden begutachte und mir deren Änderungen in Design und Usability genauer ansehe. Die LA Times soll in den nächsten Tagen ein mobil orientiertes Website-Update erhalten. Vermutlich nicht ohne Grund, da aller Wahrscheinlichkeit nach immer mehr Leser weltweit die Zeitung online auf mobilen Endgeräten konsumieren.
Stellt sich für mich nur noch die Frage: Bleibt hier der „normale“ Desktop-Konsument auf der Strecke und wie wirkt sich diese Verbesserung (?!) auf die Usability der Webseite aus?

Zeitungen immer mehr unter Druck

Das Online-Angebot der LA Times im Wandel der Zeit

Die LA Times ist neben der NY Times das größte Publishing House in den USA mit großem Einfluss auf die Berichterstattung an der Westküste der USA. Muss man sich als Europäer erst mal an das ungewöhnliche Zeitungsformat in den USA gewöhnen, so fällt einem der Besuch auf der Webseite der LA Times nicht schwer. Zumindest die Navigation ist verständlich, klar, eindeutig. Gewesen.
Und das soll sich jetzt ändern. Unabhängig von anderen großen Verlagshäusern geht die LA Times (latimes.com) einen (gewagten) Schritt. Gewagt werden vermutlich viele sagen, aber ich bin da ganz anderer Meinung. Warum erkläre ich später.

Screenshots der latimes.com auf iPad und iPhone

Die Intension hinter dieser Änderung ist, das Angebot deutlich in Richtung der mobile User zu verlagern. Nein, nicht mal zu verlagern, sondern, die mobile User besser abzuholen. Wenn Sie sich den Screenshot oben anschauen, sehen Sie schon, dass die aktuelle Seite schon ganz gut aussieht. Um nicht zu sagen einwandfrei.
Ich behaupte sogar, dass alle großen Verlagshäuser darüber nachdenken sollten, Ihre Webseiten zu überarbeiten, sofern sich die Intension mit der der LA Times gleicht.

Mehr Details zum Usability Update von latimes.com

Um ein Update in Punkto Usability und Design von solcher Reichweite genauer zu ergründen, sollte man in jedem Fall unterschiedliche Seitenverhältnisse bei Monitoren berücksichtigen. Arbeitet man in der Medienbranche ist man es eher gewöhnt, auf aktuellem Equipment zu arbeiten, aber wie viele Menschen arbeiten noch an älteren Computern mit älteren Monitoren, die im 4:3 Format konstruiert wurden. Um diese Nutzer nicht außer Acht zu lassen, folgen alle Analysen sowohl im 16:9 Format aber auch im 4:3 Format.

Usabilityanalyse der alten LA Times Webseite

Alte Website der LA Times im 4:3 Format - Readability der Website
Readability der alten Website der LA Times im 16:9 Format

Auf der „alten“, klassischen Webseite der latimes.com sehen wir das übliche, von so vielen Verlagshäusern in den USA aber auch Europa verwendete „Zeitungslayout“, wie es bis Mai 2014 verwendet wurde. Es handelt sich hierbei um ein vom Leser „gelerntes“ Design. Nach dem heutigen Standard wäre es sicher nicht das modernste Design, aber durch die kleinen Bilder und dem vergleichsweise wenigen Text durchaus für mobile Endgeräte genau so geeignet, wie für Computer.

Analyse der „alten“ LA Times Webseite

Bei der Aufmerksamkeitsanalyse der alten latimes.com Webseite fällt positiv auf, dass Logo und Menü gute Beachtung finden. Auch das Bild des ersten Artikels und die Headlines bzw. das Bild der weiteren Folgeartikel ist leicht auf der Seite zu finden, sodass man davon ausgehen müsste, dass die LA Times mit diesem bewährten Seitendesign gute Zugriffszahlen hat. Die Lesbarkeit der Webseite ist generell sehr gut.

Aufmerksamkeitsanalyse der alten LA Times Website

Wenn ich das alte Design der LA Times Webseite mit dem neuen Layout vergleiche fallen einige Punkte sehr schnell ins Auge. Zur besseren Veranschaulichung erst mal eine Aufmerksamkeitskarte des neuen Layouts.

Aufmerksamkeitsanalyse, Readability und Usability der neuen Website der LA Times

Anhand dieser Aufmerksamkeitsanalyse sieht man auf einen Blick, dass sich einige wichtige Seitenbestandteile zum Positiven hin verändert haben. Sogar die vertikale Navigation, bei der ohne genaue Analyse wahrscheinlich alle aufgeschrien hätten, erfüllt mehr als ihren Zweck und verschafft dem Verlag aus Los Angeles einen deutlichen Pluspunkt im Bereich der Usability.
Der größere Headerbereich des neuen Layouts führt zu einer Konzentration der Aufmerksamkeit auf die Mitte der Webseite. Dies ist als besonders positiv zu verbuchen, denn gerade auf regulären Computer-Monitoren kommt dieses Design den Lesegewohnheiten sehr entgegen, zudem sich der Trend derzeit immer mehr zu einem Logo mit mittiger Positionierung auf Webseite verlagert.Weiter im Zentrum der Seite erhält auch die Anzeige unterhalb der Los Angeles Times Typo mehr Aufmerksamkeit als die Anzeige im alten Design rechts neben der Los Angeles Times Typo.

Ein zweiter, bedeutender Aufmerksamkeitsschwerpunkt im Header der Webseite erhält das negativ gestellte „L“. Gut und mit Sicherheit mehrfach analysiert und repositioniert im Vorfeld des Redesigns da damit das eigentliche Menü der Webseite nicht aus den Augen verloren wird. Das restliche Menü fällt positiverweise auch erst mal nicht so stark ins Gewicht, man soll sich schließlich auf das Lesen der Los Angeles Times konzentrieren und nicht von dem Menü ablenken lassen.

Schön zu sehen auch an der Aufmerksamkeitsstudie ist, dass sowohl die Rubrik – hier in Form der „Top News“ gut zu erkennen ist und weitere Artikel durch die großen Headlines unten im Screen zusätzlich auffallen.

Fazit des Relaunches der Webseite

Auf den ersten Blick mag der Relaunch der latimes.com Webseite ein Rückschlag sein, selbst wenn gleich auf den ersten Blick auffällt, dass die Seite mit wesentlich mehr Weißräumen arbeitet. Betrachtet man die Webseite genauer und unterwirft Sie einer Aufmerksamkeits- und Usability-Analyse, so stellt man fest, dass das neue Layout eine wesentliche Verbesserung ist. Sowohl die mobilen Nutzer als auch die stationären Leser (auf Laptop und PC) profitieren von dem neuen Layout.

No Comments

Post A Comment

Sie wollen mir schreiben? Gerne! Haben Sie Fragen oder Feedback zu diesem Artikel auf meiner Website? Wollen Sie bestimmte Themen genauer beleuchtet haben und mehr darüber erfahren? Sagen Sie mir, wie ich Sie unterstützen kann!